Knochendichtemessung 

Terminvereinbarung

Erforderlich

Wichtige Informationen

Anamnesebogen erhalten Sie an der Anmeldung.

Häufige Indikationen
  • Eintritt der Menopause,
  • unklare Knochenbrüche,
  • schlechte Heilung nach Knochenbrüchen,
  • familiär gehäufte Fälle von Osteoporose,
  • Krebs
  • Medikamente, die zum Abbau von Knochensubstanz führen (vor allem Kortison und bestimmte Hormone)
  • Beurteilung des Erfolges einer Osteoporosetherapie
  • Nach Schilddrüsenoperationen
Untersuchungsverlauf

Wir bitten Sie Hose bzw. Rock und Schuhe auszuziehen und etwaige Metallgegenstände vor der Untersuchung zu entfernen. Wurden Sie an der Wirbelsäule oder am Oberschenkel operiert bzw. befinden sich Metallteile im Knochen (Prothesen, Schrauben, ) oder sind bereits Knochenbrüche in diesen Bereichen bekannt, teilen Sie dies der untersuchenden Radiologietechnologin mit. Dies kann ansonsten die Ergebnisse der Messung verfälschen.

Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten und ist schmerzfrei. Sie liegen mit leicht hoch gelagerten Beinen auf dem Rücken, und der bewegliche Scanner nimmt Bilder von Ihren Knochen auf. Es ist wichtig, dass Sie während der Untersuchung ruhig liegen bleiben.

Bitte beachten Sie, dass wir für diese Leistung eine Wahlarztordination sind.

Die derzeitigen Tarife für eine Knochendichtemessung sind:

SGKK € 48,--

BVA: € 55,--

SVA: € 60,--

SVB:  € 48,--

KFA: wird direkt verrechnet

Privat: € 70,--

Mit einer entsprechenden Zuweisung Ihres Arztes besteht allerdings die Möglichkeit bei Ihrer gesetzlichen Krankenkasse einen Teilbetrag zurückzufordern.